Ein Blog rund um die Fotografie und die Regensburger Foto Blosn

Sonntag, 5. November 2017

Kuba - Valle de Vinales

Hallo liebe Leser,

heute steht ein wiederum ein weiterer Beitrag über Kuba auf dem Programm.

Wir verlassen die Hauptstadt Havanna und machen uns auf den Weg gen Westen in die Provinz Pinar del Rio, genauer in das Vinales Tal. Hier gedeiht der weltbeste Tabak für all die Cohibas und Havannas dieser Welt. Außerhalb der Saison werden jedoch auch Reis, Süßkartoffeln und andere Gemüse angebaut.

Der Weg dahin über die kubanische Autobahn mit einem Suzuki Jimmy gestaltet sich als sehr angenehm, denn es ist kaum Verkehr auf der Autobahn.
Im Hotel angekommen werden wir beim Betreten des Zimmers positiv überrascht. Nachdem wir in Havanna in einem Stadthotel ohne Fenster übernachtet haben, bietet sich jetzt dieser Ausblick vom Balkon...

Valle Vinales
Ein atemberaubender Anblick in die Weite des Tals.
Im wesentlichen wird die Landschaft durch die Kalksteinfelsen, sog. Mogotes und durch die rote Erde geprägt.

Mogotes
Die Stadt Vinales, welche dem Tal den Namen gab, ist für sich gesehen eher unspektakulär.
In der Hauptstraße sieht man das typische Bild mit flachen Bauten, Radfahrern und alten Fahrzeugen.

Vinales


Manchmal kann man etwas seltsam anmutende Schilder entdecken.

Schilder
Doch wir waren nicht hier um die kleine Stadt zu erkunden , sondern um durch das schöne Tal zu wandern. Zu diesem Zwecke haben wir einen ortskundigen einheimischen Guide gebucht, der uns exklusiv durch das Tal geführt hat.

Wie es bei der Wanderung war, darüber berichte ich im nächsten Beitrag.

Zum Schluss noch ein Bild zum Sonnenuntergang

Sonnenuntergang im Valle

Bis dahin

Markus


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen