Ein Blog rund um die Fotografie und die Regensburger Foto Blosn

Samstag, 2. Februar 2019

Colmar

Hallo liebe Leser,

das Jahr 2019 ist schon wieder einen Monat alt. Deswegen  soll es hier auch schon gleich  weiter gehen.
Beim letzten Mal waren wir in Straßburg und wir bleiben im Elsass. Die nächste Station ist Colmar, ein nettes Städtchen zwischen Mulhouse und Straßburg. Die Lage ist insofern interessant, als dass die Stadt nicht so einfach mit diesen bekloppten Kreuzfahrtschiffen erreicht werden kann. Tagsüber kommen zwar jede Menge Touristen, aber am späten Nachmittag bzw. Abend gehören die Straßen wieder den Einheimischen.

Colmar
Warum eine Messingplakette mit dem Abbild der Freiheitsstatue im Boden mitten in der Fußgängerzone angebracht ist, erscheint zunächst seltsam. Die Erklärung ist recht einfach. Vom Norden kommend ist im ersten Kreisverkehr der D83 in Colmar eine 12m hohe Kopie der Freiheitsstatue aufgestellt.

Doch die Colmarer scheinen ein Faible für Blechformen zu haben, auch wenn diese etwas kleiner sind als die Freiheitsstatue.

Blech
Das Bild zeigt es schon ein wenig, die Fachwerktechnik der Häuser. Diese findet man überall in der Altstadt. Und es macht Spaß in den engen Gassen zu schlendern.

Enege Gasse
Ein weiteres wesentliches Merkmal sind die kräftigen Farben in allen erdenklichen Schattierungen.


Bunte Fassade
Insbesondere der Stadtteil Petit Venise, Klein Venedig, ist sehenswert und sehr verwinkelt. Bei Nacht noch viel mehr. Hinzu kommt, dass Abend nicht so viele Menschen unterwegs sind, wie z.B. in Straßburg.

Petit Venise

Petit Venise 2
Eine hervorragende Spielwiese für ein Ultraweitwinkel.

Und mit diesem Bild verabschiede ich mich für heute.

Bis demnächst

Markus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen